“Man hat keine Aufstiegschancen”

Ausbildung und Studium im Vergleich

Azubis sagen über Studenten, sie würden während des Studiums nur faulenzen und anschließend karrieregeil seien.
Studenten sagen über Azubis, dass sie die Blütephase ihres Lebens verschwenden und sich vom Staat ausbeuten lassen.

Vorurteile gibt es viele – wirklich damit aufräumen können nur diejenigen, die beides schon einmal gemacht haben. Denn ein guter Schwimmer kennt beide Ufer.

Levi Domsch ist einer dieser Schwimmer, er hat eine Ausbildung in der Metallbranche abgeschlossen und studiert jetzt an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig. Und er erzählt von Berufshierarchien und der Angst vor übermäßiger Akademisierung in Deutschland.
mehr lesen…

Danz nah dran

Kolumne Illustration

Die neue Kolumne im Akrützel

von Sebastian Danz

Es gibt Dinge, auf die kommt man nicht. Man lebt so vor sich hin und hofft, dass es den Party-Cracker-Mix noch im Sonderangebot gibt, wenn man in den Laden geht oder dass der Handyakku bis zum Ende des nächsten Katzenvideos durchhält. Dass es Flüchtlinge nicht gerade leicht haben, in ihrer neuen Umgebung ihre sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen, daran verschwendet man keinen Gedanken.

mehr lesen…

Leben in Selbstbestimmung

Das Idahot-Festival 2015

von Annika Lobeck

„Dir wurde es wohl noch nicht von einem richtigen Mann besorgt!“ So eine ausfallende Bemerkung im Vorbeigehen an zwei Händchen haltenden Frauen in einem Jenaer Stadtteil.

mehr lesen…

Shakespeare im Stura

Zwischenstand beim Haushalt

von Bernadette Mittermeier

 Eine Warnung vorweg: Dieser Artikel hat kein Happy-End. Das Personal dieser Tragödie hat allerdings shakespearsches Potential – zwei verfeindete Blöcke, die sich erbittert bekämpfen, obwohl allen klar ist, dass sie der Katastrophe entgegenschlittern. Eine kleine Zusammenfassung der diesjährigen Haushalts-Diskussion für alle, die nicht jeden Dienstag die FSU-Stura-Sitzung besuchen:

mehr lesen…

Konferenzen, Kind und Kegel

Familiengründung und Wissenschaft

von Corinna Hofmann

Wer eine Karriere in der Wissenschaft anstrebt, wird wahrscheinlich in der Zeit von Studium, Doktorarbeit oder Postdoc-Phase mit der Entscheidung für oder gegen Kinder konfrontiert. Manche glauben, dass die Wahl zwischen Karriere und Familie eine Entweder-oder-Entscheidung darstellt. Drei Frauen, die sich beiden Herausforderungen gestellt haben, erzählen  hier von ihren Erfahrungen.
mehr lesen…

Er hätte die Welt verändert

Elser Rezension

“Elser”: Über ein gescheitertes Attentat

von Lisa Laibach

Ein Mann hält eine Taschenlampe zwischen seinen Zähnen. Er füllt Sprengstoff in ein Loch in der Wand. Hektische Bewegungen, der Angstschweiß steht ihm auf der Stirn. Die Bombe explodiert – doch Hitler verlässt die Veranstaltung zu früh. 13 Minuten später und Georg Elser (gespielt von Christian Friedel) hätte die Welt verändert.
mehr lesen…

Höllisches Nymphen-Paradies

Wiedersehen mit Lolita

von Anna-Lena Prutscher

So ein Kanon ist eine tolle Sache. Der macht das Leben leicht und gezieltes Namedropping schindet mächtig Eindruck: Flaubert, Tolstoi und Kubrick – schon kriegen Studis feuchte Unterhosen. Ganz schnell outet sich als Prolet, wer die große Kunst nicht als solche erkennt.
Wir starten eine neue Serie und widmen vermeintlichen und echten Meisterwerken Liebeserklärungen und Hasstiraden. Den Anfang macht Vladimir Nabokovs Lolita.

mehr lesen…

Vom Untergrund ins Feuilleton

von Niclas Seydack

FAT – eine Chiffre, drei Buchstaben nur und dennoch von tausenden Fans elektronischer Musik verstanden. Freude am Tanzen, das Jenaer Musiklabel, ist die Speerspitze der Technokultur in Mitteldeutschland. Seit seiner Gründung vor 15 Jahren hat sich das Label zu einem der wichtigsten in diesem Genre entwickelt. Die vertretenen Künstler bespielen Clubs, Festivals oder dunkle Kellerdiscos auf der ganzen Welt.

mehr lesen…

Die Ungewollte

Mathilde Vaerting (Universitätsarchiv Bielefeld)

Jenas erste Professorin Mathilde Vaerting im Porträt

von Christoph Renner

In Jena gibt es, fernab vom Fürstengraben, an dem die Büsten der großen Männer der Universität stumm Kopf an Kopf stehen, eine Mathilde-Vaer­ting-Straße. Wer war diese Frau? 1884 geboren, feministisch, revolutionär, eigensinnig und Zeit ihres Lebens unverheiratet. Die erste Jenaer Professorin ist in ihrem Leben und Wirken ständig in Konflikt mit dem bestehenden System geraten.
mehr lesen…

25 Jahre Akrützel

Leserbrief

Jenas führende Hochschulzeitung feiert Geburtstag

Ein Vierteljahrhundert, literweise Kaffee, Druckerschwärze, Blut, Schweiß und Tränen und eine ungeklärte Frage: Warum heißt das Akrützel so? mehr lesen…

Gegen die Wegwerfkultur

Interview Plastik(Quelle_Marie Pieper)

Im Gespräch mit einem plastikfreien Blogger

Robert Zabloschi wohnt in Erfurt und schreibt seit Mitte Januar einen plastikfreien Blog. In diesem beschreibt er, wie er sich auf seinen Selbstversuch, einen Monat lang komplett auf Plastik zu verzichten, vorbereitet. Mit uns sprach er über die Hintergründe seines Selbstversuchs, welche Ideen er dabei wie umsetzen möchte und welche Alternativen es zum Plastikverbrauch gibt.

 

Plastic free – heißt das auch einen Monat lang nicht die Zähne zu putzen?
So würde ich das nicht sagen. Es gibt doch auch Zahnbürsten aus Bambus, die komplett kompostierbar sind. Im Internet gibt es sogar Anleitungen, wie man Zahnpasta selber machen kann. Schwieriger ist es hingegen bei Duschgels: Das Einzige ohne Plastikverpackung ist da Kernseife.

mehr lesen…

Eine Liebeserklärung an die Zigarette

Titel Zigaretten

von Niclas Seydack

Echte Solidarität gibt es nur noch unter Tabakfreunden. Einen Raucher kannst du immer anpumpen. Oder jemals folgenden Satz gehört? „Du, sorry, ich wollte diese Woche echt mal ein bisschen sparsamer mit den Kippen umgehen.“ Nein? Richtig, sagt auch niemand, außer entmenschlichten Turbokapitalisten und Start-Up-Schnöseln. Und die gehören – genau wie militante Nichtraucher – ohnehin kräftig gemittelfingert. Punkt. Vorzug I lautet demnach: Rauchen ist sozial.

mehr lesen…

Redaktionelles
Das aktuelle Akrützel
Titelbild des Akrützels Nr: 343
"Im Studium sah das alles anders aus" - Wohin es führt, wenn keiner mehr eine Ausbildung macht
digitale Version: Ausgabe 343
(PDF 11 MB)
Akrützel vor 5 Jahren...
Titelbild des Akrützels Nr: 276
Schein's not dead – 20 Jahre Akrützel
digitale Version: Ausgabe 276
(PDF 4,28 MB)
Alle Artikel nach Themen
Links